solarwave
mit dem Solar-Katamaran um die Welt - wir sind die ersten!
zur Projekt-Homepage >>

Newsmail

Wir informieren Sie über unsere Projekte:
Email:
Wir haben 1 Gast online

Willkommen bei den 2 Abenteurern!

Über uns

Michael Köhler und Heike Patzelt beschäftigen sich 

derzeit intensiv mit dem

Projekt Solarwave - der ersten absolut autarken

und emissionsfreien Hochseeyacht - ohne Treibstoff,

nur von Solarpaneelen mit Energie versorgt!

Vortrag_beim_New_Mobility-Congress_2010


Im Winter halten sie Vorträge über aktuelle nautische

Fachthemen und natürlich Multivision-Shows über

ihre Reisen.

"About us" in english...

 

Energieversorgung auf Yachten

200 Seiten, 63 farbige Abbildungen, € 16,90
Umschlag

Inhalt:

* Was muss ich machen, damit ich immer ausreichend Energie in der Batterie habe?

* Warum verbraucht mein Kühlschrank so viel Strom, wie kann ich ihn und andere Verbraucher optimieren?

* Wie montiere ich Solarpaneele und Windgeneratoren, damit sie in der Realität so viel produzieren, wie der Prospekt verspricht?

* Warum wird eine Batterie frühzeitig kaputt, welche ist für mein Boot die günstigste?

*Wie funktionieren Hybrid-Boote, lohnt ein Umbau bzw. wer stellt Hybrid-Yachten her?

 

Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt der bekannte Autor in diesem Buch auf gewohnt präzise und allgemein verständliche Art.

Michael Köhler lebt seit Jahren auf einem energieautarken Solarschiff. Profitieren Sie von seiner Erfahrung.

* Es ist kein technisches Fachbuch, sondern ein Buch für Laien, die damit die Energiekonfiguration auf ihrem Boot kritisch hinterfragen und verbessern können.

* Es klärt viele hartnäckige Irrtümer auf und verrät, wie man es richtig macht. Es gibt einen Leitfaden zur Analyse von Verbrauch und Energieeintrag

und liefert Lösungen für verschiedene Anforderungsprofile, Charter-, Urlaubs- oder Blauwasseryacht.

* Es macht komplizierte Dinge plötzlich verständlich. Eine Pflichtlektüre für alle Yachteigner.

So entsteht ein „Aha-Effekt", der sich durch das ganze Buch zieht, eine Pflichtlektüre für jeden Bootfahrer.

 

Bestellen: Direkt beim Autor: 16,90 (keine Versandkosten) - auf Wunsch mit Widmung

office[at]solarwave.at oder Tel: 0664 357057

 

Buchrezensionen - das sagen die Leser:

Martina Hilberg und Peter Kopecki:

vielen Dank für die Übersendung Ihres Buches. Der Betrag sollte mittlerweile bei Ihnen eingegangen sein.

Unser Frühstück am vergangenen Sonntag hat sich von einer völlig anderen Seite gezeigt. Meine Partnerin Frau Hilberg hat sich das Buch geschnappt und mit großer Begeisterung gelesen und zitiert. Ich selbst konnte erst gestern Abend die ersten Kapitel lesen.

Wir sind uns einig, da hat einer was sehr ordentliches geschrieben. Unser Kompliment Herr Köhler. Der pragmatische und fachlich überzeugende Stil findet unsere absolute Zustimmung.

Die weitere Umsetzung unseres Planes (Anm. Bau einer Solaryacht) wird sicherlich sehr viel mit Ihnen zu tun haben, auch wenn wir dazu noch Zeit brauchen.

Ihre Kompetenzen sind genau die, die unseren Zielvorstellungen entsprechen.

 

Reto Valaer, Schweiz:

Ich habe kürzlich Ihr Buch gekauft und es verschlungen. Gratulation zum gelungenen Werk. Viel wichtige Information einfach und verständlich erklärt. Speziell im Zusammenhang mit Solarenergie ist es das erste Buch, dass das Thema Solar konkret und fundiert angeht. Am Meisten fasziniert hat mich der Beitrag über Li Po Akkus. Ich denke daher darüber nach, Bleiakkus auf meinem Segelkatamaran durch Li Po Akkus zu ersetzen.

 

Gregor Lühring:

Sie sind ein Professor! Aber nicht in der Bedeutung von rechthaberischem Lehrer, sondern in der wissenschaftlichen Bedeutung. Sie verstehen es, den Menschen Dinge näher zu bringen und sie ihnen so zu erklären, dass sie es auch verstehen! Nach ihrem Vortrag bei Fischer-Panda haben Sie sich die Zeit für mich und mein Anliegen genommen - herzlichen Dank dafür!

 

Jens Steinhaus:

Die Menschen ahnen ja gar nicht, wie viel Geld und Ärger sie sich mit der Lektüre Ihres Buches - "Energieversorgung auf Yachten" ersparen könnten.

Danke für den tollen Vortrag auf der Berliner Bootsmesse!

 

Dr. Erich Schuster, Ehrenpräsident des ÖSYC:

Nützliche Informationen und Ratschläge

Die meisten Skipper wissen, dass sie eine gängige Bootsbatterie (richtig Akkumulator) nur so lange belasten dürfen bis die Spannung unter 12,3 V sinkt. Bei zusätzlicher Belastung nimmt die Batterie dauerhaften Schaden. Schon weniger bekannt ist, dass Batterien damit nur die Hälfte der angegebenen Kapazität entnommen werden kann oder dass Bleibatterien nur rund 500 Mal aufgeladen werden können. Noch weniger bekannt ist, dass für das Laden einer Bleibatterie ein Drittel mehr Strom notwendig ist als später entnommen werden kann und das Vollladen der letzten 20 Prozent länger dauert als das Laden der ersten 80 Prozent. Fast immer unbekannt ist, dass ein Solarpanel gar keinen Strom mehr liefert, solange Schatten von Antenne, Mast, Großbaum etc. auch nur auf eine einzige Zelle fällt. Diese und viele andere nützliche Informationen sind dem Buch leicht fasslich zu entnehmen.

Die Themen von Energieverbrauch (Kühlschrank, Licht, Elektronik etc.) und von Energieversorgung auf Yachten werden im Buch umfassend und auch für technische Laien verständlich aufbereitet. Erfreulich ist, dass die langjährigen Erfahrungen des Autors besonders mit moderner Solar-, Batterie- und Ladetechnologie nun auch einem breiten Publikum vermittelt werden können. Sehr nützlich sind dabei die Überlegungen darüber, unter welchen Voraussetzungen es sich lohnt einen Dieselgenerator, einen Windgenerator, eine Brennstoffzelle oder einen Ladekonverter zu verwenden. Es wird klar, dass teure technische Lösungen oft nicht wirtschaftlich sind. Für Interessierte von besonderer Bedeutung sind die Hinweise, dass sich die sehr lange Ladedauer von Bleibatterien durch eine stärkere Lichtmaschine mit einem externen Regler oder durch ein stärkeres Ladegerät mit moderner Ladeelektronik um billiges Geld fast halbieren lässt. Die technisch aktuellen Möglichkeiten werden realistisch und praxisnahe beurteilt. Nie hatte ich den Eindruck, dass der Autor Erzeugern von einschlägiger Schiffstechnik einen Gefallen erweisen möchte.

Für Charterkunden kann sich ein Blick auf die Ausstattungsliste der in Aussicht genommenen Yacht durchaus lohnen. Durch moderne Bleibatterien (AGM oder Gel) mit höherer Kapazität (400-600 Ah), einen dauerleistungsfähigen Generator mit externer Laderegelung (80-100 Ah), durch ein leistungsfähiges Ladegerät für Landstrom mit moderner Laderegelung (ca. 60 Ah), ein ergänzendes Solarpanel oder durch sparsame LED-Leuchten kann kostengünstig auch mit herkömmlichen Bleibatterien der Kühlschrank mehrere Tage kalt bleiben. Damit muss der Schiffsmotor in einer romantischen Bucht nicht mehrere Stunden täglich Lärm und Gestank verursachen um die Akkus aufzuladen.

Die ausführlich dargestellten Vorteile von Lithium-Gel-Batterien sind klar nachvollziehbar. Ein breiter Einsatz auf Yachten wird aber erst nach deutlicher Preisreduktion und nach zusätzlichen technischen Anpassungen moderner Yachten (Bordspannung etc.) zu erwarten sein.

(Anm: Diese Rezension erscheint in erweiterter Form im "Logbuch", der vierteljährlich erscheinenden Club-Zeitschrift  des ÖSYC - Österreichischer Hochsee-Yachtclub)

 

Mag. Michael Köhler

Mag. Michael Köhlergeb. 1.9.1964 in Klagenfurt.
Seine Leidenschaft für die Seefahrt nahm ihren Anfang, als er sich mit 18 Jahren ein kleines Boot kaufte, mehrere Kajütmotorboote folgten. Nach Abschluss des Studiums begann er seine seglerische Lehre auf einem klassischen Rahsegler (Brigantine Atair, 22m lang),

Weiterlesen: Mag. Michael Köhler

   

Heike Patzelt

Heike Patzeltgeboren 24.12.1965 in Bruck an der Mur.
Seit mehreren Jahren ist die gelernte Friseurin begeisterte Seglerin. Das Leben an Bord, die unmittelbare Nähe zur Natur und das Kennenlernen von fremden Kulturen begeistert sie ebenso wie das Bewirten unserer Gäste.

Weiterlesen: Heike Patzelt